Zu den Auflagen

Für die Kundgebung am 02.10. und Demonstration am 03.10. gelten folgende Auflagen:

Er herrscht ein Alkoholverbot. Glasflaschen sind außerhalb der Demonstration/Kundgebung abzustellen. Waffen oder sonstige Gegenstände die zur Verletzung von Personen dienen sind verboten. Es sind keine Hunde und Fahrräder erlaubt. Des Weiteren ist das Tragen von Springerstiefeln und Bomberjacken in der Gruppe nicht erlaubt.

Gegen die Versammlungsbescheide wird/wurde Einspruch eingelegt. Mir größeren Änderungen ist aber nicht mehr zu rechnen. Es werden Vorkontrollen stattfinden, daher achtet vorher darauf, dass ihr „Waffen“ wie Plastikgabeln, Schraubenzieher oder Kinderscheren auspackt. Ordner_innen werden vor den eigentlichen Vorkontrollen Stellung nehmen und euch schon einmal darüber informieren was ihr mitnehmen dürft und was nicht.

Was wir auf diesen Veranstaltungen nicht sehen bzw. hören möchten:

Keine Angetrunkenen bzw. Alkohol-trinkenden Menschen – dies ist ein trauriger Anlass! Wenn ihr daher Alkohol zu euch nehmen wollt, dann entweder außerhalb der Demonstration/Kundgebung bzw. danach.

Wir als Vorbereitungskreis möchten keine chauvinistischen, sexistischen oder sonstigen diskriminierenden Rufe hören. Hier ist kein Platz dafür.